Bilanzbetrug ist nun amtlich

in deutsch •  2 months ago 

Thorsten Polleit und Markus Krall zusammen im Interview:

Polleit:
"Die Banken schließen nicht die Pforten, was sie eigentlich machen müssten – wenn sie sich nach den Regeln des freien Marktes bewähren müssten. Aber alles ist subventioniert und manipuliert.“

Krall:
"Die Gefahr einer Hyper-Inflation sei auch heute durchaus „denkbar und wird angesichts der Geldpolitik und der Tiefe der Krise immer wahrscheinlicher. Das wird dann noch einmal eine andere Hausnummer. Weil eine Hyper-Inflation dazu führen würde, dass unsere Währung insgesamt kollabiert. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir uns vom Euro verabschieden, war noch nie so hoch wie derzeit. Die Frage ist: Hält der Euro das strukturell aus, wenn eine richtige Inflation einsetzt. Dann nicht nur vier oder fünf Prozent – sondern 50 oder 100 Prozent oder eine Million Prozent wie in Venezuela.“
[...]
Mit Blick auf die aktuelle Lage und die weltweite Stilllegung von Teilen der Weltwirtschaft sagte Degussa-Geschäftsführer Krall:

„Die meisten Deutschen haben noch nicht gemerkt, wie sehr es ihnen an die Geldbörse geht. Es ist zwar so, dass sie jetzt zu Hause in der Quarantäne sitzen, ihre Mieten und Autoraten nicht mehr zahlen müssen und auf Kurzarbeit sind – was neudeutsch für arbeitslos steht. Aber im Moment funktioniert diese Illusion noch. Diese Illusionswelt wird auch an vielen anderen Fronten aufrechterhalten.“
Zum Beispiel im Bankensektor.
„Die Banken müssen ihre Kreditausfälle, die sie aktuell in sehr großer Zahl erleiden, nicht mehr verbuchen. Das heißt, die Banken müssen keine Abschreibungen mehr vornehmen, wenn jemand Zins und Tilgung nicht mehr leistet. Der Kredit gilt weiterhin als gesund. Weil der Staat und die Aufsicht es so will. Der Bilanzbetrug ist damit amtlich.“
[...]
Aktuelle Probleme wie verschleppte Insolvenzen, fragwürdige Kreditabschreibungen, Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit „sind nur Symptome und entstehen nicht im luftleeren Raum. Sondern sie bestehen in der falschen Reaktion der Politik. Die Politik maßt sich ein Wissen an allen Fronten (sei es in der Medizin oder Virologie, Anm. d. Red.) an, was sie nicht hat und vergrößert damit unsere Probleme. Das Ergebnis ist, dass die Informations- und Signalfunktion einer freien Marktwirtschaft über freie Preisbildung und stabiles Geld außer Kraft gesetzt werden. Das ist die Grundvoraussetzung dafür, dass die Menschen überhaupt richtige und gute Entscheidungen treffen können.“"

Das ganze Interview gibt es als Podcast unten auf der Seite.

https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20200513327104290-banken-corona-analyse/

Außerdem hier noch ein super Interview vom Krall:

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  

Eindeutig 100% Upvote verdient. Schön das es noch Ökonomisch-Denkende Menschen gibt. Sonst sind überall nur noch sozialistische Zombies unterwegs. Danke für deine Prognose.

Ist nicht von mir - habe momentan keine Zeit meine eigenen Gedanken in größere Texte zu verfassen - sammle dafür Dinge zusammen die mit meiner Meinung überein stimmen :)

Die Aussagen oben sind von Markus Krall :)


Euro, BVerfG, Grundgesetz und das allem übergeordnete Falschgeldsystem – Boehringer Klartext

Auch sehenswert